Führen aus der Distanz
Verteilte Teams wirksam managen

Führung unter erschwerten Bedingungen

Führen aus der Distanz ist immer noch Führung. Wenn Mitarbeitende im Homeoffice oder an diversen internationalen Standorten arbeiten, ändert dies nichts an den Aufgaben, Aktivitäten und Instrumenten wirksamer Mitarbeiterführung. Sehr wohl aber zeigen sich Führungs- und Kommunikationsdefizite sehr viel deutlicher, die auch im Büroalltag unter Präsenzbedingungen vorhanden waren bzw. wären. Zudem erfordert das Führen aus der Distanz besonderes Geschick im führungsspezifischen Einsatz digitaler Medien. Wer also den Anspruch hat, gut und effektiv zu führen, sollte auch diese Facette des Führungsberufs sicher beherrschen. Als Kurzqualifizierung in Sachen Führung ermöglicht das Seminar den Teilnehmenden, sich theoretisch mit den entsprechenden Herausforderungen auseinanderzusetzen, praktisches Führungsverhalten einzuüben und von den Erfahrungen anderer Führungsprofis zu lernen. Das umsetzungsorientierte Konzept und ein Trainerteam mit umfassender eigener Führungserfahrung gewährleisten eine maximale Praxisnähe.

Seminarziele

Die Teilnehmenden setzen sich auf Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen mit der Mitarbeiterführung aus der Distanz auseinander. Sie erwerben einschlägiges Wissen, üben und reflektieren ihr Führungsverhalten und tauschen sich mit anderen Führungskräften über praktische Herausforderungen aus. Das Webinar wird mit einer exklusiven Kleingruppe von nur 6-8 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt.

Block 1 (09:00 bis 10:45 Uhr):
Grundlagen

  • Führen als Beruf und das Modell der Komplementären Führung
  • Aufgaben, Aktivitäten und Instrumente der Personalführung
  • Digital Leadership und Virtuelle Teams
  • Besonderheiten und Grenzen des Führens auf Distanz
  • Selbstmanagement der Führungskraft und der Mitarbeitenden

Block 2 (11:00 bis 13:00):
Übungen

  • Videokonferenzen im Team
  • Mitarbeitergespräche aus der Distanz
  • Digitale Kurzbesuche

Block 3 (14:00 bis15:30):
Gruppencoaching

  • Kollegiale Fallberatung zu eigenen Fragestellungen
  • Persönliche Erfahrungen und aktuelle Herausforderungen der Teilnehmenden
  • Kollegialer Austausch und Diskussion

Methodik und theoretische Grundlage

Unser Führungskräfteprogramm basiert auf dem Modell der  Komplementären Führung und dem Buch „Führen als Beruf“ von Boris Kaehler. Methodische Grundlage ist u.a. der verhaltensorientierte „Development Center“-Ansatz. Das Programm bietet neben praxisnahem Wissen und erprobender Umsetzung in realitätsnahen Übungen auch Coaching-Elemente zur selbstkritischen Reflexion. Komplementär zu führen bedeutet, als Führungskraft auf die Selbststeuerung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu setzen, im Bedarfsfall aber durchaus kompensierend einzuwirken. Bezugspunkt dafür sind die vielfältigen Aufgabenstellungen, Aktivitäten und Instrumente ganzheitlicher Personalführung. Auch mit den unvermeidlichen Härten und Widersprüchen des Führungsalltags lässt sich vorbereitet besser und erfolgreicher umgehen. im Be­darfsfall aber durchaus kompensierend einzuwirken. Bezugspunkt dafür sind die vielfältigen Aufgabenstellungen, Aktivitäten und Instrumente ganzheitlicher Personalführung. Auch mit den unvermeidlichen Här­ten und Widersprüchen des Führungsalltags lässt sich vorbereitet besser und er­folgreicher umgehen.

Technische Voraussetzungen

Die Schulung wird mit Zoom durchgeführt. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Nutzung einer Webkamera und eines leistungsfähigen Internetanschlusses. Für eine optimale Tonqualität – bitte denken Sie an die anderen Teilnehmenden – empfehlen wir ein Headset oder externes Mikrofon.

Trainerteam

Prof. Dr. Boris Kaehler
© maasgestaltet

Das Programm wird konzipiert und durchgeführt von Prof. Dr. Boris Kaehler. Er ist Top-Trainer, Co-Leiter der Strategieberatung goodHR GbR und Autor des Buches „Führen als Beruf“. Im Hauptberuf Hochschullehrer für Personalmanagement, war er zuvor zehn Jahre als Personalmanager in der Wirtschaft tätig. Wissenschaftliche Hintergründe und eigene Praxiserfahrung prägen seinen Blick auf Führung als Alltagsphänomen. Sein Theoriemodell der Komplementären Führung dient vielen Organisationen als konzeptionelle Vorlage zur Gestaltung ihrer betrieblichen Führungsmodelle.

Stephanie Weiner
© Nancy Glor

Co-Trainerin ist Stephanie Weiner. Sie ist Personalleiterin in einem global tätigen Chemiekonzern mit umfangreicher internationaler Berufserfahrung im Personalbereich. Durch ihre interdisziplinäre Ausbildung (Bachelor International Business Studies; Master Arbeits- und Organisationspsychologie) und langjährige eigene Führungserfahrung steht sie ebenfalls für eine außergewöhnlich fundierte, praxisnahe Managementqualifizierung.

Anmeldung

Prof. Dr. Boris Kaehler
© maasgestaltet

Preis für Mitglieder *

464,10€

Preis für Nichtmitglieder *

702,10€

* Preise inkl. MwSt.

01.12.2021
09:00 – 15:30
Online
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.
Ich habe die Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiert.